Die Wirtschaft lehrt es uns täglich aufs Neue, heute noch eine erfolgreiche Führungskraft und morgen schon ohne Job, dass kann sehr schnell gehen. Hierfür bieten Consulting Unternehmen ihre Outplacement Berater an, diese stehen zur Seite, wenn Fusionen und Umstrukturierungen ihren Tribut fordern.

Um Trennungsprozesse erträglicher zu gestalten, nehmen viele Klienten die Dienste von Consulting Unternehmen im Hinblick auf die Outplacement Beratung in Anspruch. Outplacement bedeutet, dass ein Consulting in diesem Fall die Dienstleistung für ein Unternehmen, welches eine verantwortungsvolle und professionelle Trennung von einem oder auch mehreren Mitarbeitern wünscht, erbringt. Das Consulting arbeitet hier mit dem Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe. In den schlechten Zeiten der Konjunktur kann sich das Consulting nicht über eine schlechte Auftragslage für ihre Outplacement Berater beklagen. Von den Top-500-Unternehmen in Deutschland nutzen schätzungsweise ca. 75 Prozent diese Dienstleistung der Consulting Unternehmen.

Das brüchig gewordene Konzept des Lebensarbeitsplatzes begünstigte im Consulting diese Position. Ein Consulting versteht unter geeigneten Kandidaten für die Beraterposition über 30jährige Berufserfahrene, zum Beispiel Personal- und Arbeitsberater, Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums, eines Studiums der Pädagogik oder auch eines Studiums der Psychologie. Aber auch jemand, der eine Coaching Ausbildung absolviert hat. Der Outplacement Berater kann sich in einem Consulting Unternehmen engagieren oder auch eine Selbstständigkeit anstreben. Das diese Position im Bereich Consulting so schnell Akzeptanz fand, erklärt sich sehr einfach. Vor einiger Zeit war die Outplacement Beratung ausschließlich für ausgesuchte Führungskräfte des Top-Managements vorgesehen, heutzutage wird diese Dienstleistung des Consultings auch auf das mittlere Management und Mitarbeitern in unteren Gehaltsregionen angewandt. Auf diese Art und Weise können Mitarbeiter ganzer Niederlassungen oder Unternehmensbereiche betreut werden, welche Opfer von Umstrukturierungen geworden sind.

Close